zmt Bremen

Hauptmenue:Funktionen:
Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

Nachrichten

ZMT positiv evaluiert!

20.3.14
Großer Erfolg für das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie! In seiner heutigen Sitzung hat der Senat der Leibniz-Gemeinschaft Bund und Ländern die weitere Förderung des ZMT empfohlen. Dem Institut gelang es, mit seiner wissenschaftlichen Leistung und seinem Zukunftskonzept zu überzeugen. weiter ...

Den großen Auftriebsgebieten der Ozeane geht die Luft aus

11.3.14
Vor der Küste Namibias befindet sich eines der drei größten Auftriebsgebiete weltweit: der Benguela-strom. Hier fand in den letzten Jahrzehnten ein auffallender Wechsel in der Zusammensetzung der Artengemeinschaft statt. Forscher des ZMT untersuchen das Gebiet, um die Wandlungsprozesse besser zu verstehen. weiter ...

ZMT ehrt Verdienste des Mangrovenökologen Prof. Dr. Ulrich Saint-Paul

5.3.14
Zum Abschluss des WS 13/14 beendet der Mangrovenökologe Prof. Dr. Ulrich Saint-Paul seinen aktiven Dienst am ZMT. Mit einem Festkolloquium und einem Fachsymposium, zu dem prominente Kollegen und Projektpartner aus dem In- und Ausland erwartet werden, würdigt das Institut die wissenschaftlichen Verdienste des Ökologen. weiter ...

Sieger im Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“

28.2.14
Mit Unterstützung des ZMT führte Simon Kamann, Schüler aus Stuttgart, in der MAREE ein kleines Forschungsprojekt zum Einfluss von Sonnenmilch auf Wasserorganismen durch. Die Reise in den Norden hat sich gelohnt: der Schüler ist nun stolzer Sieger im Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“. weiter ...

Professor des ZMT erhält Ehrendoktorwürde

18.2.14
Die Nationaluniversität Piura im Norden Perus hat Prof. Dr. Matthias Wolff im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Ehrendoktorwürde verliehen. Der Fischereibiologe wurde für seine langjährige Forschung zur Populationsdynamik und zum Management der Fischereiressourcen Perus geehrt. weiter ...

ZMT eröffnet Forschungs- und Ausbildungsstation auf Java

18.12.13
In Kooperation mit der Jenderal Soedirman Universität hat das ZMT in Purwokerto, Java eine gemeinsame Forschungs- und Ausbildungsstation eröffnet. Das neue „International Tropical Marine and Earth Science Laboratory“ (ITMEL) verfügt über modern ausgestattete Labor- und Unterrichtsräume. weiter ...

Bestnote für Promotion in der AG Fischereibiologie

16.12.13
Mit einer Doktorarbeit über den Einfluss von Umweltfaktoren au Fischpopulationen in südamerikanischen Mangrovenwäldern erlangte Gustavo Castellanos-Galindo, Ökologe am ZMT, die Bestnote summa cum laude. weiter ...

„Natürliche Klimaanlage“ schützt Korallen vor Bleiche

9.12.13
Am ZMT gehen Riffökologen der Frage nach, unter welchen Bedingungen Korallen dem Phänomen der Korallenbleiche trotzen können. Im Tayrona National Park an der Karibikküste Kolumbiens fanden sie jüngst eine Kombination von Umweltfaktoren, die diese Meeresregion zu einem natürlichen Refugium für Korallen macht. weiter ...

ZMT-Direktorin als wissenschaftliche Vizepräsidentin der Leibniz-Gemeinschaft wiedergewählt

29.11.13
Auf der 19. Jahrestagung der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin trat die Mitgliederversammlung zur Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten zusammen. Als eine von drei Wissenschaftlichen Vizepräsidenten wurde die Direktorin des ZMT, Prof. Dr. Hildegard Westphal, in ihrem Amt bestätigt. weiter ...

Aus der Geschichte der Meeresnutzung für die Zukunft lernen

25.11.13
Seit 13 Jahren forschen Wissenschaftler aus aller Welt im „History of Marine Animal Populations“ Projekt (HMAP) über die Nutzungsgeschichte von Meeresressourcen. Das Großprojekt ist kürzlich von „Science Europe“ ausgezeichnet worden. Kathleen Schwerdtner Máñez, Sozialwissenschaftlerin am ZMT, ist Mitglied der Projektleitungsgruppe. weiter ...

Ausgezeichneter Auszubildender

22.11.13
Für die Konzeption eines elektronischen Lagerverwaltungs-Systems erhält der 19-jährige Robin Remmers den AWI-DKB-Ausbildungspreis 2013. Der Auszubildende zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklungen gehört zu den ersten vier Azubis des ZMT. weiter ...

ZMT unterstützt Aufbau der „Marine Sciences“ an Uni in Bali

28.10.13
Ab 2014 übernimmt Andreas Kunzmann, Ökophysiologe am ZMT, eine Gastprofessur an der Universitas Udayana (UNUD) in Denpasar, Bali. In sogenannten Train-the-Trainer-Veranstaltungen soll hauptsächlich das Lehrpersonal des neuen Studienganges „Marine Sciences“ praxisorientiert geschult werden. weiter ...

ZMT prägt Forschung zu mariner Umweltgeschichte

30.9.13
Ergebnisse aus historischen Quellen können einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der veränderten Nutzung der Meere und deren Auswirkungen auf die Ökosysteme leisten. Am ZMT forscht die Sozialwissenschaftlerin Kathleen Schwerdtner Máñez über die Geschichte mariner Ressourcennutzung. Sie ist ein Mitglied im internationalen HMAP-Projekt. weiter ...

Neue Nachwuchsgruppe zum Thema Resilienz

11.9.13
Das ZMT bekommt eine neue Nachwuchsgruppe! Vom BMBF mit 1,2 Millionen Euro finanziert, wird sich ein Team junger Forscher unter der Leitung des Ökologen Sebastian Ferse dem Thema der Resilienz von sozial-ökologischen Korallenriffsystemen des Pazifiks widmen. weiter ...

Klima – Ökologie – Mensch

2.9.13
Eine diesjährige Sommerakademie der Schweizerischen Studienstiftung widmet sich dem Klimawandel und seiner Wahrnehmung durch den Menschen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Hildegard Westphal und ZMT-Leibniz-Chair Prof. Dr. Bettina Beer befassen sich deutsche und schweizer Stipendiaten verschiedener Fachdisziplinen mit diesem komplexen Thema. weiter ...

Ausstellung: "Elisabeth Mann Borgese und das Drama der Meere"

16.8.13
Die jüngste Tochter von Thomas Mann, Elisabeth Mann Borgese, setzte sich energisch für eine nachhaltige Nutzung der Ozeane ein. Zu ihrem 10. Todestag widmete ihr das Buddenbrookhaus in Lübeck 2012 eine einzigartige Ausstellung. Das ZMT holt nun in Kooperation mit dem IOI, Malta, die Ausstellung nach Bremen. weiter ...

Schlammvulkan auf Java: Folgen für die Umwelt

30.7.13
“Lusi” versiegt nicht - seit sieben Jahren speit der Schlammvulkan im Osten Javas Sedimentmassen aus. Ein Großteil des Schlamms wird in den nahen Fluss Porong gepumpt. Der Biogeochemiker Tim Jennerjahn vom ZMT forscht über die Auswirkungen auf die Wasserqualität im Fluss und in dem angrenzenden Küstengebiet. weiter ...

63. Lindauer Nobelpreisträger-Treffen

17.7.13
Alljährlich findet in Lindau eine Tagung der Nobelpreisträger statt. Im Vordergrund steht die Begegnung mit exzellenten Nachwuchs-wissenschaftlern aus aller Welt. Am Treffen der Chemie-Nobelpreisträger im Juli durften sieben junge Leibniz-Forscher teilnehmen. Mit dabei: die Mikrobiologin Astrid Gärdes, Leiterin einer Nachwuchsgruppe am ZMT. weiter ...

Ausstellungsprojekt mit Meeresmotiven

2.7.13
Stolz präsentierten am ZMT kürzlich zwei Schülerinnen des Kippenberg-Gymnasiums zwei eindrucksvolle Acrylbilder - Alicia Kasper und Johanna Paul hatten sie im Rahmen eines Kunstprojektes der 9. Klasse angefertigt. Die beiden ließen sich von Motiven aus dem umfangreichen Bildfundus des ZMT inspirieren. weiter ...

Das Phänomen der “Inversen Ästuare”

24.6.13
Zurück von einer Reise in den Senegal gibt der Fischereibiologe und Doktorand Hans Sloterdijk ein Interview zu seinem besonderen Forschungsort, dem Delta des Sine Saloum. Dieses große Mangrovengebiet gehört zum Naturerbe der UNESCO und weist ein besonderes Phänomen auf: ein „inverses Ästuar“. weiter ...

OPEN CAMPUS

31.5.13
Am 21. Juni 2013 ist OPEN CAMPUS! Viele Institute der Uni Bremen und des Technologieparks öffnen ihre Türen für Besucher und präsentieren ab 15 Uhr im Campus-Park ein vielfältiges Programm: Wissenschaftsshows, Ausstellungen, Science Slams…Auch das ZMT ist mit vielen Beiträgen dabei! Schauen Sie mal: weiter ...

Gehört pumpenden Weichkorallen die Zukunft in Riffen?

15.5.13
In tropischen Korallenriffen haben Forscher des ZMT eine interessante Entdeckung gemacht: Weichkorallen der Familie Xeniidae, die sogenannten Straußenkorallen, breiten sich immer mehr aus. Eine Besonderheit dieser sesshaften Tiere sind ihre pulsierenden Bewegungen – liegt darin der Schlüssel ihres Erfolgs? weiter ...

Die Zukunft von Riffen: ein Modell gibt Auskunft

26.4.13
Tropische Korallenriffe sind weltweit einer Vielzahl von Stressfaktoren ausgesetzt - doch wie widerstandsfähig sind sie? Um diese zentrale Frage anzugehen, entwickelten Ökologen des ZMT ein Simulationsmodell: es lässt ein virtuelles Riff unter dem Einfluss von Störfaktoren wachsen - mit überraschenden Ergebnissen! weiter ...

Wenn Algen das Riff erobern

8.4.13
In den Riffen der Tropen konkurrieren Algen und Korallen miteinander um einen geeigneten Lebensraum. Fehlen die Algenfresser unter den Rifftieren, können sich die Algen unkontrolliert verbreiten. Korallenriffökologen des ZMT untersuchten jüngst die Auswirkungen von Überfischung in den Riffen des Roten Meeres. weiter ...

Neue Mesokosmen in der MAREE

18.3.13
Anfang 2011 wurde die neue Meerwasserversuchsanlage am ZMT eingeweiht. Nun besitzt die MAREE ein neues Herzstück: 24 Mesokosmen bieten eine weitaus größere Bandbreite an experimentellen Möglichkeiten als bisher. weiter ...

„Fiction Meets Science“: Bernhard Kegel begleitet ZMT-Expedition nach Jordanien

29.1.13
Er ist ein ungewöhnlicher Gast auf der Expedition nach Jordanien, die eine Gruppe von Riffökologen des ZMT Anfang Januar antrat: Bernhard Kegel, Autor des Wissenschaftsromans „Ein tiefer Fall“, recherchiert für sein nächstes Werk. weiter ...

„Verschollener Riffforscher“ – ein Exponat aus der Hochschule für Künste

15.1.13
Das Exponat einer Studentin der Hochschule für Künste, das zurzeit am ZMT ausgestellt wird, erzählt die Geschichte eines verschollenen Riffforschers. Stefanie Neumann vom Studiengang „Integriertes Design“ hat sich für ihre Projektarbeit bei einem Besuch in der experimentellen Meerwasseranlage des ZMT inspirieren lassen. weiter ...