zmt Bremen

Hauptmenue:Funktionen:
Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

2.2.16

Internationale Sommerschule des ZMT in Senegal: Bewerbungen ab sofort möglich

Mit Unterstützung der VolkswagenStiftung organisiert das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) eine internationale Sommerschule für Doktoranden und Postdocs zum Thema „Ecology of Eastern Boundary Upwelling Systems (EBUS)“.

Die sechstägige, englischsprachige Sommerschule findet vom 25. April bis 1. Mai in Saint-Louis im westafrikanischen Senegal statt. Neben Vorträgen von international bekannten EBUS-Experten aus Afrika, Europa und den USA werden interaktive Workshops und Sessions angeboten mit einem besonderen Fokus auf interdisziplinäre Diskussionen zwischen den Beteiligten.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen die vier großen Küstenauftriebsgebiete der Ozeane – Benguelastrom, Humboldtstrom, Kalifornienstrom und Kanarenstrom – deren Rolle im Zusammenspiel mit dem globalen Klima untersucht und bewertet werden soll.

Im Rahmen von Vorträgen und Gruppenarbeiten werden die Ähnlichkeiten der vier EBUS aufgezeigt und deren Unterschiede beleuchtet. Insbesondere die Verschiedenheit der EBUS in Struktur, Schlüsselprozessen und Produktivität sollen zum Verständnis beitragen, wie diese Systeme auf globale Veränderungsprozesse reagieren und welche Auswirkungen sie auf diese Prozesse haben.

Eine Poster-Präsentation und ein aktives Rahmenprogramm runden den wissenschaftlichen Teil der Sommerschule ab, deren Ziel es ist, eine Grundlage und ein Netzwerk für die weitere Zusammenarbeit und gemeinsame Forschung zwischen allen Teilnehmern zu schaffen

Für die Teilnahme an der Sommerschule können sich Doktoranden und Post-Docs afrikanischer und deutscher Universitäten oder Forschungseinrichtungen und Nachwuchswissenschaftler bewerben, die sich auf eines der vier EBUS spezialisiert haben.

Die Bewerbung soll ein Motivationsschreiben und einen kurzen Lebenslauf enthalten und geht per Email an Dr. Ana Rei, Postdoc in der Arbeitsgruppe Fischereibiologie am ZMT und Organisatorin der internationalen Sommerschule.
Eine begrenzten Zahl von „Grants“ steht zur Verfügung, um eine Teilnahme an der Sommerschule zu unterstützen.

E-Mail: ana.reiE-Mail-Adresseleibniz-zmt.de

Bewerbungsschluss: 29. Februar 2016

Themen der Internationalen Sommerschule „Ecology of Eastern Boundary Upwelling Systems (EBUS)“ – 25. April - 1. Mai 2016, Saint-Louis, Senegal:

• Impacts of Climate Change
• Ecosystem-based Management
• Ecosystem Production
• Small Pelagic Fish
• Physics of the Ocean and of the Atmosphere
• Biogeochemistry of EBUS
• Food Web Structure

Means:
• Oral Presentations
• Interactive Workshop Sessions
• Poster Presentations



Kontakt

Dr. Ana Rei
Telefon: 
+49 (421) 23800 - 172
E-Mail: 

Foto: Dr. Werner Ekau

Flyer Internationale Sommerschule „Ecology of Eastern Boundary Upwelling Systems (EBUS)“
Poster Internationale Sommerschule „Ecology of Eastern Boundary Upwelling Systems (EBUS)“